Salat grillen – gegrillter Salat mit Parmesan

[ENTHÄLT WERBELINKS]
„Was grillen wir heute?“
„Salat!“
Es klingt wie ein Scherz. Dass es aber alles andere als das ist und wie ihr Salat grillen könnt, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Zubereitungszeit: 15 min
davon Grillzeit: 10 min
Schwierigkeitsgrad: 1 von 5


Ich bin ja von Natur aus neugierig, vor allem was Kulinarisches angeht. Hier sei speziell auf die Beiträge zum Känguru-Steak, dem Smoker-Kohlkopf oder dem Pulled Jackfruit Burger verwiesen.

Da passt etwas wie gegrillter Salat eigentlich prächtig in’s Bild. Zugegeben, auf meinem Mist ist das Ganze nicht gewachsen, meine Frau hat mich auf ein Rezept in der Einwurfreklame des großen Discounters mit dem A (in Österreich H) aufmerksam gemacht.
„Klingt eklig“ entgegnete ich „das müssen wir probieren!“

Und gesagt, getan. Als strikter Gemüseverweigerer (nicht) habe ich es todesmutig für euch ausprobiert. Und Spoileralarm: gegrillter Salat ist grandios.

Nur bedingt überraschend steht in dem Rezept des Discounters ein bei eben jenem erhältliches Dressing aus. Das habe ich für diesen Fall auch benutzt, ihr könnt aber auch jedes andere Dressing verwenden.


Zutaten für 4 Personen

  • 2 Salatherzen
  • etwas Öl
  • etwas italienischen Hartkäse (Parmesan, Grana Padano, etc.)
  • Buttermilch-Limettendressing (entweder gekauft oder selbst gemacht)

Setup

Die Salatherzen werden erst direkt bei mittlerer Hitze angegrillt und anschließend indirekt mit Parmesan überbacken.

Grillsetup-Schema für das Grillen von Salat

Zubereitung

Startet zunächst den Grill und lasst ihn etwas aufwärmen.

Teilt dann die Salatherzen der Länge nach in jeweils 2 Teile. Halbiert hier den Strunk, so bleiben die Blätter schön beisammen. Ölt die Schnittfläche etwas ein, am besten geht das mit einem Pinsel.

Dann geht der Salat einfach mit der Schnittfläche nach unten auf den Grill. Dort darf er etwas Farbe annehmen.

Ist der Salat schön angegrillt, legt ihr ihn mit der angegrillten Fläche nach oben auf den Ablagerost und bestreut ihn mit Parmesan. Nun schließt den Deckel und lasst den Salat 1-3 Minuten überbacken.

Nehmt den Salat vom Grill, übergießt ihn mit der richtigen Menge Dressing und… fertig.


Fazit

Manchmal kann man sich eine Kombination einfach nicht vorstellen. Hier war das bei mir so. Schmeckt wie Salat… nur eben mit leckerem Grillaroma. So grandios hätte ich es nun wirklich nicht erwartet. Den gegrillten Salat solltet ihr unbedingt nachmachen.

Auch wenn es dieses Rezept online nicht (mehr) zu geben scheint, könnt ihr euch bei Aldi Süd mal nach Rezepten umschauen. Ich hole mir hier öfters Inspiration:
Die besten Grilltipps bei Aldi Süd
Grillrezepte bei Aldi Süd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s