Pastrami-Sauce für Pasta – Rezept mit und ohne Thermomix

Ihr kennt das: ihr habt eine größere Menge Pastrami (hier mein Rezept) gemacht und fragt euch, was ihr daraus nun alles machen könnt. Hier mal etwas unkonentionelles: eine Nudelsauce. Klingt komisch, ist aber grandios.

Zubereitungszeit: 30 min
Schwierigkeitsgrad: 1 von 5


Disclaimer

Ich stehe in keiner Verbindung zum Hersteller oder Vetreiber der hier genannten Produkte und Lebensmittel und erhalte keinerlei Vorteile daraus.

Nun aber zum Beitrag…

Dieses Kochrezept ist in zweierlei Hinsicht ein Versuchsballon. Zum einen wurde uns zu einem ganz besonderen Anlass eine beheizbaren Küchenmaschine geschenkt und Version des Rezepts widmet sich dieser Küchenmaschine. Zum anderen ist das hier ja eigentlich nicht das Kochmanifest. Aber ich werde sehen, wie der Beitrag ankommt 🙂

Die Idee ist auf den ersten Blick etwas exotisch, bei genauerer Betrachtung jedoch durchaus einleuchtend. Aus herzhaftem, würzigem, vollmundigem Pastrami kann man einfach zu einer Nudelsauce mit eben jenem Geschmacksprofil kochen.

Das Pastrami ist dabei der Hauptdarsteller, daher überfahren wir die Sauce nicht mit zu viel Gewürzen. Lediglich Zwiebeln, Knoblauch, Pastrami, Tomaten und ein paar Kräuter kommen rein. Das Pastrami hat so viel Geschmack und Aroma, dass es somit den Ton in der Sauce angeben kann.

Ich habe die Sauce in der beheizbaren Küchenmaschine eines bekannten deutschen Herstellers zubereitet, das Rezept beschreibt aber, wie ihr sie auf normale Weise kocht.


Zutaten für 4 Personen

  • 500 g Nudeln nach Wahl
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • ca. 250 g Pastrami (das Rezept gibt’s hier)
  • 2 Dosen Tomaten (400g) geschält oder stückig
  • Kräuter (Oregano, Thymian, Basilikum)
  • Salz
  • Zucker

Zubereitung per Hand

Kocht die Nudeln wie gewohnt.

Schält und würfelt Zwiebeln und Knoblauch, gebt sie mit etwas Öl in einen Topf und schwitzt alles an. Würfelt währenddessen das Pastrami.

Wenn die Zwiebeln glasig sind, gebt ihr die Pastramiwürfel dazu und bratet sie etwas mit. Wenn euch die Farbe gefällt, gebt die Dosentomaten, Kräuter, etwas Salz und eine gute Prise Zucker zu und rührt alles kräftig um.

Lasst die Sauce dann ca. 15 min köcheln, rührt dabei hin und wieder um. Schmeckt die Sauce dann mit Salz und Zucker ab und schon könnt ihr servieren.

Zubereitung mit dem Thermomix

Kocht die Nudeln wie gewohnt.

Schält und Zwiebeln und Knoblauch und viertelt sie jeweils, gebt sie in den Mixtopf und zerkleinert sie 5 s auf Stufe 5. Gebt dann etwas Öl dazu und schwitzt alles ca. 3 min auf Stufe Varoma, Messer auf Rühren an.

Gebt dann das Pastrami, die Dosentomaten nebst Kräutern, etwas Salz und einer guten Prise Zucker dazu und köchelt es: 20min/98°C/Stufe 1

Schmeckt die Sauce dann mit Salz und Zucker ab und schon könnt ihr servieren.

Und wie schmeckt es nun… ?

Würzig, herzhaft, fleischig vom Pastrami und fruchtig von der Tomate. Eine total simple und schnelle Sauce, geschmacklich aber ganz großes Kino.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s