Gyros Style Burger mit Fetacreme

Burger sind wie gemacht für die Feierabendgrillerei. Sie sind nicht nur lecker und schnell zubereitet, sondern auch sehr vielseitig. Ein Beispiel ist dieser Burger im griechischen Stil mit nach Gyros-Art gewürztem Patty, Fetacreme und roten Zwiebeln. An den Grill, fertig, los!

Zubereitungszeit: 45 min
Schwierigkeitsgrad: 1 von 5


Zutaten für 4 Burger

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • etwas Gyros-Gewürzmischung (z. B. nach bbqpit.de)
  • 200 g Feta
  • 100 g griechischen Joghurt
  • 2 Knoblauchzehen
  • evtl. etwas Feta-Gewürzmischung (z. B. frecher Feta von Klaus grillt)
  • 4 Burgerbrötchen (selbst gemacht nach redstylecooking)
  • etwas Rucola
  • ½ rote Zwiebel

Beilage

  • griechischer Krautsalat (z. B. nach bbqpit.de, ich habe ihn gekauft, Asche auf mein Haupt)

Benötigtes Zubehör

  • evtl. eine Burgerpresse

Setup

Der Grill wird auf direkte Hitze vorbereitet.

Schema_Steaks
Grillsetup-Schema für das Grillen von Burgern

Zubereitung

Gebt zunächst Hackfleisch und 5 EL der Gewürzmischung in eine Schüssel und knetet das Ganze gut durch. Wenn das Hackfleisch wie im Bild zu sehen Fäden zieht, hat es genug Bindung, um zu Pattys zu werden.

Formt danach aus dem Hackfleisch Pattys, etwas größer als die Burgerbrötchen. Darum etwas größer, weil sich das Patty auf dem Grill zusammenzieht und dann die ideale Größe hat. Ich lege die Pattys gern auf kleine Abschnitte Backpapier, dann kleben sie nicht aneinander oder am Teller. Stellt die Pattys nach dem Formen nochmal kühl, dadurch werden sie etwas fester und ihr tut euch leichter am Grill.

Apropos Grill: startet diesen nun und regelt ihn wie im Setup beschrieben ein.

IMG_0432.JPG
Wenn das Hackfleisch leichte Fäden zieht, ist es bereit zu Pattys zu werden

Zerbröselt dann den Feta in eine extra Schüssel, gebt den Joghurt, die Kräuter und 2 EL der Feta-Gewürzmischung sowie 1 EL Salz dazu und presst den Knoblauch mit einer Knoblauchpresse darüber. Solltet ihr keine Knoblauchpresse haben, dann würfelt den Knoblauch sehr fein und gebt ihr dazu. Rührt dann alles so lange durch, bis ihr eine glatte Creme erhaltet. Abschließend könnt ihr die Creme noch mit Salz und den beiden Gewürzmischungen abschmecken.

Dann kommt die Kür: Grillt die Pattys von beiden Seiten jeweils 2-3 Minuten an und dreht sie währenddessen hin und wieder, damit sie nicht anbrennen. Wenn ihr ein Kerntemperaturthermometer habt, könnt ihr nachmessen und die Pattys bei einer Kerntemperatur von 58 °C für Medium bzw. 62 °C für durch vom Grill nehmen. Solltet ihr kein Thermometer haben, geht einfach nach Gefühl vor. Wenn ihr frisches Rinderhackfleisch verwendet, kann das Patty auch medium sein, das macht den Burger nur besser.

Während des Grillens könnt ihr die Burgerbrötchen aufschneiden und die beiden Hälften noch etwas aufknuspern.

IMG_0440
Angegrillte Pattys beim Nachziehen

Dann geht’s an’s Burger bauen (Aufzählung von unten nach oben):

  • Burgerbrötchen Unterseite
  • ordentlich Fetacreme
  • Rucola
  • Patty
  • nochmal Fetacreme (weil’s Spaß macht)
  • rote Zwiebeln
  • Burgerbröchten Oberseite

Und fertig ist der Gyros Style Burger.


Fazit

Burgertypisch ratzfatz gemacht, mit feinem Rindfleischgeschmack, leckerer Fetacreme und etwas Rucola und Zwiebeln für die Frische. Dieser Burger eine echte Empfehlung für alle, die mal etwas anderes haben wollen als den ollen (wenn auch genialen) Bacon-Cheeseburger. Als Beilage gab es passend zum griechischen Thema Krautsalat.

Probiert es einfach mal aus und grillt euch diesen Gyros Style Burger.

IMG_0447
Fertig angerichteter Gyros-Style Burger

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s