Grillbeilage: Grillkartoffeln mit Bacon

Habt ihr die Nase voll von Kartoffelsalat, Nudelsalat und Baguette als Beilage zu Grillgerichten? Dann hab ich hier was für euch: Die Grillkartoffel mit Bacon. Schnell gemacht, lässt sich gut vorbereiten und schmeckt gigantisch. Los geht’s!

Zubereitungszeit: 1 h
davon Grillzeit: 20 min
Schwierigkeitsgrad: 2 von 5


Ich liebe Kartoffeln. Egal ob als Kartoffelsalat, -auflauf, -suppe oder als Brat- und Folienkartoffel. Doch was macht nahezu jedes Gericht besser? Richtig, Bacon. Zu meinem Entzücken hatte ich noch selbst gemachten Bacon da. Im nächsten Winter gibt es im Grillmanifest einen Beitrag, wie ihr euren eigenen Bacon herstellen könnt. Und damit die Kartoffel dem Bacon nicht schutzlos ausgeliefert ist, kommt auf die Kartoffelhälfte eine würzige, mediterran gewürzte Frischkäsecreme.

Das hier vorgestellte Rezept bitte ich als Grundrezept zu verstehen. Ihr könnt es auch mit Peperoni, Oliven, Feta, Gummibärchen oder ähnlichem aufpeppen, eurer Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Die Grillkartoffel mit Bacon ist eine hervorragende Sättigungsbeilage, taugt aber auch zum (kleinen) Hauptgericht. Sie lassen sich auch prima vorbereiten und kühl stellen. So sind sie noch schneller und stressfreier zubereitet, wenn die Gäste kommen.


Zutaten für 12 Stück

  • 6 Kartoffeln
  • 6 oder 12 Scheiben Bacon
  • 100 g Frischkäse
  • 5 Stück getrockenete Tomaten
  • Salz, Pfeffer
  • Rosmarin
  • Thymian

Setup

Die vorbereiteten Grillkartoffeln werden bei 200 °C indirekt gegrillt. Hierfür lege ich sie auf den Ablagerost des Grills. Durch die hohe Temperatur wird der Bacon kross und der Frischkäse cremig. Wem das Gas oder die Grillkohle ausgegangen ist, der kann die Grillkartoffeln ausnahmsweise auch im Backofen machen. Allerdings gebe ich zu bedenken, dass hier mit erheblichen Qualitätseinbußen gerechnet werden muss 😉

Grillsetup-Schema für indirektes Grillen bei 200 °C

Zubereitung

Zuerst kocht ihr die Kartoffeln mit Schale. Die Grillkartoffeln werden nicht sehr lange auf dem Grill zubringen, daher kocht sie bereits bis zum gewünschten Gargrad und pellt sie anschließend. Tipp: Wenn ihr kaltes Wasser über die heiße Kartoffel laufen lasst geht die Schale deutlich leichter ab.

Anschließend startet ihr den Grill starten lasst ihr aufheizen.

Schneidet dann die getrockneten Tomaten in Streifen und gebt sie zusammen mit Frischkäse und den Kräutern in eine Schüssel. Mischt alles gut durch und schmeckt es mit Salz und Pfeffer ab. Die Creme darf ruhig etwas würziger sein, da die Kartoffel nicht gewürzt wird.

Dann geht es schnell: halbiert die Kartoffeln, achtet dabei darauf, dass die Hälften gerade stehen. Bei Bedarf schneidet ihr sie auf der Unterseite gerade. Streicht die Frischkäsecreme darauf und umwickelt es mit einer oder zwei Scheiben Bacon. Als i-Tüfelchen könnt ihr noch etwas geräuchtertes Paprikapulver darauf geben. Und ab mit den Kartoffeln auf den vorgeheizten Grill.

Nach etwa 20 Minuten sollte der Bacon knusprig und die Frischkäsecreme etwas angebräunt sein. Wenn sie euch optisch gefallen, könnt ihr die Grillkartoffeln vom Grill nehmen und direkt servieren.


Fazit

Cremig, herzhaft und lecker. Die Grillkartoffel ist eine schöne Beilage für allerhand Gegrilltes. Wenn ihr Kartoffeln mögt, probiert dieses Rezept einfach mal aus, es lohnt sich.

IMG_1203

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s