Tortillas selber machen

Wer mexikanische Küche sagt, sagt Tortillas. In so gut wie jedem mexikanischen Gericht und darüber hinaus für Wraps und Tacos braucht man die berühmten Fladen. In diesem Beitrag zeige ich euch, wie ihr diese Tortillas ganz einfach selbst machen könnt.

Zubereitungszeit: 30 min
Schwierigkeitsgrad: 1 von 5


Wraps, Tacos, Fajitas, Quesadillas, Enchiladas, Burritos, Chimichangas. Alles Gerichte, für die Tortillas die Basis sind. Die originalen Tortillas sind aus bzw. mit Maismehl, aber aus Weizenmehl kann man auch wunderbare Tortillas zaubern. Und das geht mit wenig Aufwand.


Zutaten für 8 große oder 16 kleine Tortillas

  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 4 EL Pflanzenöl

Benötigtes Zubehör

  • Küchenmaschine mit Knethaken (alternativ starke Hände)
  • Nudelholz (alternativ geschickte Hände)
  • beschichtete Pfanne (alternativ nicht beschichtet)
  • feuchtes Küchentuch (keine Alternative)

Zubereitung

Gebt alle trockenen Zutaten in die Küchenmaschine, startet sie auf niedrigster Stufe und gebt nach und nach das Wasser dazu. Wenn alles Wasser darin ist, knetet ihn etwa 10 Minuten auf zweiter Stufe, bis ein straffer Teig entsteht, der sich vom Schüsselboden löst. Deckt die Schüssel dann mit einem feuchten Küchentuch ab und lasst den Teig 30 min bei Raumtemperatur ruhen.

IMG_0776
Alle Zutaten werden zu einem straffen Teig verknetet

Nehmt den Teig dann heraus und gebt ihn auf die bemehlte Arbeitsfläche. Formt ihn dann zu einer langen Rolle und stecht dann zwischen 8 und 16 Teiglinge ab, je nachdem, wie groß eure Tortillas werden sollen.

IMG_0783
Aufteilen des Teigs in Portionen

Formt anschließend die Teiglinge mit dem Nudelholz zu dünnen Fladen. Wenn ihr kein Nudelholz habt, oder es wie ich nicht findet, geht das auch von Hand.

IMG_0789
Aus mir nicht ersichtlichen Gründen habe ich das Nudelholz nicht gefunden, daher gab es manuell geformte Tortillas

Nun müsst ihr die Fladen nur noch kurz in der Pfanne bei mittlerer Hitze von beiden Seiten ca. 1 min anbacken.

IMG_0785
Die Tortiallas werden ohne Öl in der Pfanne gebacken

Die Tortillas sind nun noch etwas hart und würden noch viel härter werden, würde man sie an der Luft liegen lassen. Deckt die fertigen Tortiallas daher mit einem recht feuchten Küchentuch ab, dann werden und bleiben sie schön weich und flexibel.


Fazit

Tortillas selber machen ist nicht schwer und in kurzer Zeit erledigt. Wenn ihr dann (nicht wie ich) wisst, wo euer Nudelholz ist und die Tortillas damit dünn ausrollt, werden sie noch besser.

Dann ist der Weg geebnet für Wraps, Tacos und allerhand anderer Leckereien. Ein paar davon werdet ihr in Kürze hier im Grillmanifest sehen.

IMG_0790
Fertige Tortillafladen mit einem feuchten Tuch abdecken, damit sie weich und biegsam werden und bleiben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s